Logik-GUI-CSV-Log-Rotate

Aus HMI-Master Online Docu
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Funktion

Mit dieser Logik kann eine Datei rotiert werden. Rotieren heißt, dass die Datei in einem bestimmten Intervall umbenannt wird. So kann beispielsweise für jeden Tag eine neue CSV Datei erzeugt werden, die älteren werden dann mit der Dateiendung 0_Dateiname, 1_Dateiname usw. umbenannt. Die maximale Anzahl der Dateien kann hierbei ebenso vorgegeben werden. Damit lässt sich verhindern, dass eine Datei zu groß wird und beim Schreiben die Logik blockiert, bzw. der Speicherplatz zu klein wird.


Ein-Ausgänge

Eingänge Funktion Ausgänge Funktion
Freigabe Bei positiver Flanke an diesem Eingang wird die Datei rotiert. Die Aktuelle Datei wird in "0_Dateiname" umbenannt, alle weiteren werden um eine Zahl nach hinten versetzt. Der Dateiname wird in den Parametern unter Name vorgegeben. Da der Dateiname frei gewählt werden kann, kann diese Logik auch für andere Dateien verwendet werden. Anzahl Anzahl der vorhandenen Dateien
Anzahl rot. Anzahl der Rotierungen. An diesem Eingang wird die Anzahl der Dateien angegeben, ist die maximale Anzahl erricht, wird jeweils die älteste gelöscht.


Parameter

Name
________________________________

Dateiname der rotiert werden soll.


Hinweise

 Wird die Anzahl der Zeilen nicht begrenzt, kann die Datei unter Umständen sehr groß werden. Bei sehr großen Dateien kann das Schreiben ebenfalls einige zeit in Anspruch nehmen. Die Dateigröße muss in diesem Fall manuell kontrolliert werden, auch ob noch genügend Platz auf dem Datenträger zur Verfügung steht. Mit der logik "Log Rotate" kann dies beispielsweise verhindert werden. Elektronische Bauteile können immer ausfallen, ist die SD Karte oder der interne Speicher defekt, sind auch alle Daten verloren. Deshlab sollte bei allen wichtigen Daten eine zyklische Datensicherung erfolgen und diese auch von Zeit zu Zeit manuell auf Richtigkeit kontrolliert werden.