Diagnose


In der Diagnose werden bei Bedarf Meldungen und Informationen von verschiedenen Busprotokollen ausgegeben. Sollte eine Fehlfunktion an der Steuerung auftreten, achten Sie als erstes auf die Diagnose ob hier Meldungen ausgegeben werden.

Um die Ansicht zu aktivieren, klicken Sie auf den Button Diagnose rechts unten:




Folgende Ansichten stehen in der Diagnose zur Verfügung:

Meldungen

In dieser Ansicht werden alle Statusmeldungen ausgegeben. Viele der ausgegebenen Meldungen sind lediglich für den Support wichtig. Sollten Sie Diagnosedaten an den Support weitergeben müssen, klicken Sie mit der rechten Maustaste in die Anzeige und wählen Sie alles kopieren aus dem Popup Menü. Der Inhalt der Anzeige wird nun in die Windows Zwischenablage kopiert, diesen können Sie nun in einer Email einfügen oder in einer Textdatei speichern um ihn dem Support weiterzugeben.

Wichtig ist in dieser Anzeige die Spalte Typ. Beim Typ Meldung handelt es sich lediglich um Statusmeldungen die meist ignoriert werden können. Fehlermeldungen werden rot gekennzeichnet, diese werden nur bei einer Fehlfunktion ausgegeben und sollten unbedingt beachtet werden.


Telegramme



In diesem Fenster werden alle Telegramme ausgegeben. Die Ansicht ist in zwei Teile aufgeteilt.In das linke Fenster können Variablen vom Adressfenster via Drag&Drop in dieses Fenster gezogen werden. Diese werden dann als Filter verwendet, nur diese Telegramme werden dann im rechten Fenster ausgegeben. Um die Adressen aus dem Filter wieder zu entfernen, klicken Sie mit der rechten Maustaste im Fenster und wählen Sie löschen aus dem Popup Menü.

Im rechten Fenster werden die Telegramme ausgegeben. Hierbei werden nicht nur Telegramme die von einem Bussystem oder IO Modul kommen ausgegeben, sondern auch wie diese durch die einzelnen Prozesse des Servers durchlaufen.

Mit diesem Konzept kann quasi der Weg des Telegramms durch die Steuerung verfolgt werden. Wenn beispielsweise an der APP ein Button betätigt wird und das Ziel ein KNX Gerät ist, würde das Telegramm folgenden Verlauf nehmen:

Quelle
Ziel

HMI
SERVER APP sendet Telegramm zum Server
SERVER
KNX Server sendet Telegramm an den KNX Bus
KNX
SERVER KNX Bus bestätigt das Telegramm
SERVER
HMI Server schickt die Bestätigung zur Visualisierung

Durch die Angabe von Quelle und Ziel können Fehler sehr leicht identifiziert werden. Sendet der Server beispielsweise das Telegramm auf den KNX Bus und fehlt die Bestätigung, sieht man dass die Gruppenadresse nicht mit einem Gerät verknüpft wurde oder die Buskommunikation gestört ist.

Hier lassen sich auch sehr leicht Wiederholungen erkennen, beispielsweise wenn die Logik Telegramme sendet und Zustände überschreibt.


Die einzelnen Spalten haben folgende Funktion:

Zeit
Zeit an der das Telegramm gesendet wurde
Quelle
Quelle - hier wird der Name des Prozesses ausgegeben von dem Das Telegramm gesendet wurde. Kommt das Telegramm vom KNX Bus, wird hier KNX ausgegeben, kommt das Telegramm von der Visualisierung, wird HMI ausgegeben.
Ziel
Ziel - hier wird der Name des Prozesses ausgegeben an den das Telegramm gesendet wurde. Wird das Telegramm beispielsweise an die Visualisierung gesendet, wird hier HMI ausgegeben.
Quelladresse
KNX spezifische Quelladresse (Physikalische Adresse), diese Adresse ist nur für KNX Bustelegramme relevant, alle anderen Bustelegramme enthalten die Adresse der easymaster Steuerung.
Zieladresse
Zieladresse. Diese Adresse ist für jedes Telegramm eindeutig.
Befehl
Befehl, es werden die Befehle READ, WRITE und RESPONSE ausgegeben.
Typ
Datentyp der Adresse bzw. Variable
Name
Kommentar der Variable
Wert
Wert der Variable
Daten hex
Wert in Hexadezimaler Darstellung
Länge
Länge der Daten

Als Quelle und Ziel sind folgende Abkürzungen definiert, in der ersten Spalte sind die Prozessnummern angegeben wie sie z.B. im Scriptmodul angegeben werden:

2
SERVER
Serverprozess. Dieser Prozess verwaltet alle Sub Prozesse im System, jedes Telegramm durchläuft den Serverprozess, dieser verteilt die Telegramme dann in die Pipelines der einzelnen Subprozesse.
14
CLOCK Schaltuhr
4
HMI
Visualisierung (Studio oder APP)
6
KNX
Bussystem KNX (integrierte KNX Schnittstelle)
23
KNX-IP-GW KNX IP Gateway
7
WEBSVR
Webserver
10
DCON-IO
easymaster IO Module
12
1-WIRE
1-Wire Bussystem
13
MODBUS_MA
Modbus Master
25
MODBUS_SL
Modbus Slave
15
BROADCAST
Broadcast. Telegramme vom Typ Broadcast werden durch alle Subprozesse geroutet und enthalten Systembefehle.
17
SCENE
Ablaufsteuerung
20
HOST
Leitrechnerfunktion. HOST bezeichnet hierbei den Leitrechner und HOST-SLAVE einen oder mehrere Clients.
21
HOST-SLAVE
22
M-BUS
M-BUS
24
DMX
DMX Bussystem





Die weiteren Reiter in der Diagnose sind lediglich für den Support interessant, hier werden die Busprotokolle im Rohformat ausgegeben, diese werden nur in Sonderfällen benötigt und werden hier nicht weiter beschrieben.